Zu den Hauptinhalten springen

Aktuelles

 |  Pressemitteilung des Mitteldeutschen Verkehrsverbunds

250 Tage MDV Nord

Mitteldeutschland ist durch MDV-Norderweiterung enger zusammengewachsen

Seit Dezember 2019 gehören die Zugstrecken im südöstlichen Sachsen-Anhalt zum Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV). Fahrgäste verkehren in allen S-Bahnen und Regionalzügen nach Dessau-Roßlau und in die Landkreise Wittenberg und Anhalt-Bitterfeld zum Tarif des MDV. Auch der Bahnhof in Könnern (Tarifzone 279) ist seither in den MDV-Tarif integriert.

Zahlreiche Ausflugsziele mit MDV-Ticket erreichbar

Seit mehr als einem halben Jahr sind Dank der Tarifgebietserweiterung viele neue Ziele mit einem MDV-Ticket erreichbar. Fahrgäste, die ein MDV-Ticket mit netzweiter Gültigkeit besitzen (z.B. ABO Senior, ABO Premium am Wochenende), profitieren von Fahrtmöglichkeiten bis Könnern und Zerbst im Nordwesten sowie bis Lutherstadt Wittenberg im Nordosten des vergrößerten Verbundgebiets.

„Die Verbunderweiterung im Dezember 2019 hat entscheidend dazu beigetragen, die flächendeckende Vernetzung des öffentlichen Nahverkehrs in der Metropolregion Mitteldeutschland weiter voranzutreiben. Die Fahrgäste haben die daraus resultierenden Vorteile erkannt und die Veränderung gut angenommen.“ betont Steffen Lehmann, Geschäftsführer des MDV.

So erreichen nicht nur Pendler flexibler ihren Arbeitsplatz ganz ohne Auto. Auch Reisende gelangen durch die Verbunderweiterung zum MDV-Tarif an viele spannende Ausflugsziele in der Region. Das hat der MDV zum Anlass genommen und eine Broschüre mit zahlreichen Ausflugstipps inklusive Anfahrtsempfehlungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln erarbeitet. Mit dabei sind das Bauhaus Dessau, Lutherstadt Wittenberg und das technische Freilichtmuseum Ferropolis im MDV Nord. Aber auch spannende Ziele im bisherigen MDV-Gebiet sind enthalten. Die Broschüre ist online abrufbar unter www.1ticket.de sowie kostenfrei bestellbar unter www.mdv.de/service/shop. Schon gewußt? Viele Ausflüge lassen sich komfortabel mit dem Fahrrad und den Zügen im MDV-Gebiet kombinieren. Sofern es die Beförderungskapazitäten zulassen, können Räder in den Zügen und S-Bahnen um MDV-Gebiet kostenlos mitgenommen werden.

Mobilitäts-Apps erleichtern den Ticketkauf

Die Fahrkarte für den nächsten Ausflug können Fahrgäste im MDV-Gebiet ganz einfach und bargeldlos per App kaufen. Seit Juni kann man mit dem DB Navigator, der Mobilitäts-App der Deutschen Bahn, im Verbundgebiet nicht mehr nur Zugfahrten planen, sondern auch gleich Tickets – für S-Bahn, Bus und Tram – kontaktlos buchen. Auch mit der neuen MDV-App MOOVME erhalten Fahrgäste verbundweite Ticket- und Verbindungsauskünfte sowie Störungsmeldungen in Echtzeit. Daneben lässt sich für ausgewählte Verbindungen jederzeit der aktuelle Fahrtverlauf nachvollziehen sowie schnell erreichbare Alternativverbindungen finden

MDV strebt tarifliche Vollintegration des MDV Nord an

Mit der Integration des Zugangebotes in den MDV-Tarif wurde ein erster sichtbarer Schritt in Richtung eines flächendeckenden vernetzten ÖPNV-Systems getätigt. Langfristiges Ziel ist es jedoch, alle Verkehre der Landkreise Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau in den MDV-Tarif einzubinden, um allen Fahrgästen im nördlichen Verbundgebiet zukünftig weitere Mobilitätsvorteile durch ein vollumfängliches Nahverkehrsangebot bestehend aus S-Bahn, Tram und Bus bieten zu können. Dazu steht der MDV weiterhin in engem Austausch mit den beiden Landkreisen und der Stadt Dessau-Roßlau.

Weitere spannende Ausflugstipps zu Sehenswürdigkeiten im Verbundgebiet sind auf www.1ticket.de abrufbar. Für Verbindungs- und Tarifauskünfte stehen die App MOOVME sowie der MDV-Fahrtenplaner zur Verfügung. ÖPNV-Beratung erhalten Fahrgäste am kostenfreien MDV-Infotelefon unter 0341 9135 3591 und im Kundenchat auf www.mdv.de.