Zu den Hauptinhalten springen

Aktuelles

 |  Pressemitteilung Nahverkehrsservice GmbH

Fahrplanwechsel im Bahn-Bus-Landesnetz Sachsen-Anhalt

Fahrplanwechsel im Bahn-Bus-Landesnetz Sachsen-Anhalt

Am 11. Dezember tritt der Fahrplan für 2023 in Kraft. Dann übernimmt die Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft (ODEG) den Regionalexpress 1 (RE 1), der Magdeburg und Berlin verbindet, im neuen Verkehrsvertrag „Elbe-Spree“. Zwischen Dessau-Roßlau und Berlin (RE 7) fährt auch mit dem neuen Vertrag weiterhin die DB Regio AG, es wird aber zusätzliche Fahrten geben. Die Busverkehre im Landesnetz, wie zum Beispiel die Linie 742 Genthin – Tangermünde, werden an die veränderten Zeiten im Bahnfahrplan angepasst.

Geplante Änderungen im Bahn-Landesnetz sowie Baumaßnahmen:

RE 1 Magdeburg – Burg – Genthin – Berlin – Frankfurt (Oder) – Cottbus und RB 40 (Braunschweig –) Magdeburg – Burg

Die ODEG übernimmt den Betrieb zwischen Magdeburg und Frankfurt (Oder)/Cottbus. Zum Einsatz kommen fabrikneue Fahrzeuge; in Sachsen-Anhalt meist mit bis zu 600 Sitzen und damit mehr Plätzen als bisher. Die Abfahrtzeiten der stündlichen Züge werden angepasst:

In Richtung Berlin fahren die Züge etwa fünf Minuten später, in Richtung Magdeburg etwa fünf Minuten früher. Mit Ankunft zur Minute 47 und Abfahrt zur Minute 12 wird in Magdeburg Hbf der Übergang zu Fernverkehrszügen Richtung Braunschweig – Hannover und Halle – Leipzig sicherer.

Im Frühverkehr gibt es montags bis freitags 5.54 Uhr ab Magdeburg Hbf eine zusätzliche Fahrt. Der um 6.19 Uhr startende Zug hält künftig an allen Stationen. Um 5.32 Uhr fährt statt des bisherigen RE in dieser Zeit die RB 40 von Magdeburg nach Burg mit Anschluss an den nachfolgenden RE 1. Abends wird eine neue Direktverbindung von Berlin nach Magdeburg mit Stopp an allen Stationen angeboten, Ankunft 23.40 Uhr. Der Umstieg in Genthin entfällt.

RB 40 (Genthin–Burg –) Magdeburg – Helmstedt – Braunschweig

Der Frühverkehr westlich von Magdeburg wird angepasst. Die erste Fahrt ab Marienborn entfällt aufgrund geringer Nachfrage, die folgenden beiden Fahrten ab Helmstedt werden zeitlich angepasst mit neuen Ankunftszeiten in Magdeburg Hbf um 4.47 Uhr (täglich) und 5.50 Uhr (Mo-Fr).

RE 13 Magdeburg – Dessau-Roßlau – Leipzig und S 2/S 8 Halle/Leipzig – Bitterfeld – Lutherstadt Wittenberg (– Jüterbog)/Dessau-Roßlau

Die Fahrzeit des RE 13 von Magdeburg Hbf nach Dessau Hbf verkürzt sich im Ergebnis der Bauarbeiten der letzten Jahre an der Strecke um vier Minuten. Am Abend startet die vorletzte Fahrt des RE 13 von Dessau Hbf nach Magdeburg statt bisher 22.14 Uhr bereits um 21.48 Uhr. Der Zug kommt als S 8 aus Halle und fährt umsteigefrei als RE 13 weiter.

Zwischen Halle Hbf und Bitterfeld wird das halbstündliche Angebot abends um eine Stunde ausgeweitet, zusätzlich gibt es montags bis freitags Verbindungen um 19.16 Uhr ab Bitterfeld und um 19.22 Uhr ab Halle Hbf. Statt der bisherigen Abfahrt um 21.18 Uhr ab Leipzig Hbf fährt künftig die S 2 um 21.48 Uhr über Delitzsch hinaus bis Dessau Hbf. In Bitterfeld kann in eine ebenfalls zeitlich angepasste S 8 Halle Hbf (21:50) – Lu. Wittenberg Hbf (22:54) umgestiegen werden.

Vom 28. Januar bis 21. April wird zwischen Dessau Hbf und Wolfen gebaut, um die Strecke auf 160 Kilometer pro Stunde zu ertüchtigen, zeitgleich beginnen die Arbeiten am neuen Bahnhofsgebäude Bitterfeld unter Sperrung von Bahnsteig 1. Zwischen Dessau Hbf und Wolfen fahren Busse. Die S 2 fährt in dieser Zeit jeweils täglich, stündlich von Lu. Wittenberg oder Wolfen nach Bitterfeld und weiter halbstündlich nach Leipzig-Stötteritz. Die S 8 befährt die Strecke Wolfen – Bitterfeld – Halle Hbf montags bis freitags im Abschnitt Bitterfeld – Halle Hbf auch weiterhin halbstündlich. In Fahrtrichtung nach Wolfen beziehungsweise Lu. Wittenberg ist während der Bauphase kein bahnsteiggleicher Umstieg zwischen S 2 und S 8 möglich.

RE 3 Stralsund/Schwedt – Berlin – Lutherstadt Wittenberg

Der erste Zug Jüterbog (5.30 Uhr) – Lu. Wittenberg Hbf (5.57 Uhr) fährt künftig als RE 3. In Lu. Wittenberg Hbf gibt es weiterhin Anschluss um 6.03 Uhr zur S 2 Richtung Leipzig-Stötteritz.

Im Abendverkehr fährt täglich ein neuer Zug 22.59 Uhr ab Lutherstadt Wittenberg Hbf mit S-Bahn-Anschluss aus Richtung Halle/Leipzig – Bitterfeld, womit sich zwei Stunden später als bisher eine neue Fahrtmöglichkeit aus Halle/Leipzig in Richtung Berlin ergibt. Der letzte Zug samstags und sonntags ab Lutherstadt Wittenberg Hbf fährt 0.29 Uhr und damit etwas später zur Entspannung der bislang knappen Übergangszeit von der S-Bahn weiterhin mit Ankunft 0.20 Uhr.

RE 4 (Stendal –) Rathenow – Berlin – Falkenberg

Auch mit DB Regio als neuem Betreiber bleibt die Anbindung von Stendal mit einem täglichen Fahrtenpaar am Tagesrand unverändert. Südlich von Berlin wird die Linie täglich jede Stunde nach Jüterbog und alle zwei Stunden nach Falkenberg verlängert. Wichtig u. a. für Fahrgäste aus Holzdorf und Linda: Die deutlich veränderten Abfahrtszeiten. Diese bieten im Knotenbahnhof Falkenberg/Elster zur vollen Stunde bessere Anschlüsse in Richtung Cottbus, Bad Liebenwerda und Leipzig. Montags bis freitags ergänzen bis zum 21. April zwei Fahrtenpaare Jüterbog –Falkenberg/Elster den Zweistundentakt (müssen dann allerdings aufgrund umgeleiteter Fernverkehrs- und Güterzüge wegen Sperrung der direkten Bahnstrecke Berlin – Dresden bis Dezember 2023 entfallen).

RE 4 Halle – Halberstadt – Goslar

Der Zug 22.07 Uhr ab Halle Hbf fährt künftig montags bis freitags direkt nach Halberstadt. Bisher mussten Reisende nach Halberstadt in Könnern umsteigen.

RE 7 Dessau-Roßlau – Berlin – Senftenberg

Auch im neuen Vertrag Netz Elbe-Spree betreibt DB Regio diese Linie, nun allerdings mit verändertem Fahrtziel Senftenberg und rundum überarbeiteter Flotte. Die Fahrzeuge der Baureihe ET 442 haben ein Re-Design erhalten. Im neuen Fahrplan gibt es montags bis freitags um 5.53 Uhr eine zusätzliche Ankunft in Dessau Hbf und eine zusätzliche Abfahrt an Sonn- und Feiertagen 5.05 Uhr in Dessau Hbf Richtung Berlin. Der Zug um 23.18 Uhr ab Dessau Hbf fährt künftig täglich statt nur am Wochenende.

RE 8/RE 9 Halle – Lutherstadt Eisleben – Sangerhausen – Nordhausen – Leinefelde (– Kassel)

Aufgrund von Infrastrukturmängeln zwischen Roßla und Sangerhausen verlängern sich die Fahrzeiten um bis zu sechs Minuten.

RE 11 Magdeburg – Oschersleben – Halberstadt – Thale

Durch Anpassungen im Frühverkehr erreicht der erste Zug aus Richtung Magdeburg Thale bereits um 5.48 Uhr. Rund eine halbe Stunde später als bisher führt die erste Fahrt von Halberstadt (3.59 Uhr) nach Magdeburg (4.53 Uhr). Vom 8. Mai bis 13. Juli ist die Strecke zwischen Blumenberg und Halberstadt gesperrt, es fahren Züge zwischen Magdeburg Hbf und Langenweddingen sowie Busse im Schienenersatzverkehr zwischen Langenweddingen bzw. Magdeburg und Halberstadt.

RE 14/RB 51 Dessau – Lu. Wittenberg – Falkenberg

Der erste Zug ab Falkenberg/Elster fährt zehn Minuten früher (5.06 Uhr) und über Lu. Wittenberg Hbf (5.57 Uhr) weiter nach Dessau Hbf (6.31 Uhr). Die Abfahrt ab Dessau Hbf um 5.09 Uhr gibt es künftig täglich, dadurch besteht in Lu. Wittenberg Hbf auch montags bis freitags Anschluss an den IC Richtung Berlin – Warnemünde. Die RB 51 um 12.10 Uhr ab Dessau Hbf hält neu auch montags bis freitags in Meinsdorf, Klieken und Griebo und endet in Annaburg. Dafür verkehrt der Zug um 12.03 Uhr ab Lu. Wittenberg Hbf täglich im Takt nach Falkenberg/Elster). Der Zug 13.16 Uhr ab Falkenberg/Elster fährt künftig auch montags bis freitags.

RE 20 Magdeburg – Stendal – Salzwedel – Uelzen

Vom 4. März bis 12. Mai wird im Bahnhof Schnega gebaut, deshalb gibt es veränderte Fahrzeiten und einzelne Zugausfälle.

Vom 13. Mai bis 19. August ist die Strecke zwischen Stendal Hbf und Tangerhütte baubedingt nur eingleisig befahrbar, daher kommt es zu Fahrplanabweichungen und Ausfällen, teilweise ist auch die Linie S 1 betroffen.

S 1 Schönebeck-Bad Salzelmen – Magdeburg – Stendal – Wittenberge und RB 36 Magdeburg – Haldensleben – Wolfsburg

Im Zeitraum 15.04. – 25.06.2023 können wegen Sanierung des Bahnsteiges keine Züge in Magdeburg-Eichenweiler halten.

RB 44 Aschersleben – Halberstadt

Im Frühverkehr wird montags bis freitags eine zusätzliche Fahrt durchgeführt, die 7.22 Uhr in Aschersleben beginnt und 7.51 Uhr in Halberstadt ankommt.

RB 47 (RB 48) Halle – Bernburg – Magdeburg

Die Züge zwischen Halle, Bernburg und Magdeburg verkehren nun einheitlich unter der Liniennummer RB 47. Die bisherige RB 48 entfällt. Dies hat keine Auswirkungen auf die Fahrzeiten.

RB 50 Aschersleben – Bernburg – Köthen – Dessau

Der Haltepunkt Osternienburg wird wegen der sehr geringen Nachfrage geschlossen. Die Fahrt um 21.02 Uhr ab Dessau Hbf wird über Köthen hinaus nach Güsten mit Anschlüssen in Richtung Staßfurt und Aschersleben verlängert. Neu im Takt und ohne Standzeit in Güsten ist die Fahrt Aschersleben (20.49 Uhr) – Dessau Hbf (21.56 Uhr). Die letzte Fahrt um 21.45 Uhr ab Aschersleben wird ebenfalls zwischen Bernburg und Dessau Hbf beschleunigt. Die Fahrt um 22.17 Uhr ab Köthen nach Dessau Hbf (22.43 Uhr) entfällt. 

RB 77 Wangen (Unstrut) – Naumburg (– Halle)

Neu ist montags bis freitags ein Fahrtenpaar im Frühverkehr von und nach Halle (Saale) Hbf über Naumburg Hbf mit Halt in Weißenfels und Merseburg Hbf. In Halle Hbf startet der Zug um 6.39 Uhr mit Ankunft in Naumburg Hbf 7.14 Uhr und Weiterfahrt um 7.28 Uhr in Richtung Wangen. In der Gegenrichtung fährt ein Zug 7.35 Uhr von Naumburg Hbf ab und erreicht Halle Hbf 8.13 Uhr.

RB 78 Merseburg – Querfurt

Neu ist montags bis freitags ein weiteres Fahrtenpaar im Frühverkehr verlängert von und nach Halle (Saale) Hbf: Querfurt (5.27 Uhr) – Halle Hbf (6.22 Uhr) und Halle Hbf (7.27 Uhr) – Mücheln (8.04 Uhr).

 

Geplante Änderungen im Bus-Landesnetz sowie Baumaßnahmen:

Bus 742 Genthin – Jerichow – Tangermünde

Die Linie wird zum 1. Januar 2023 an die veränderten Anschlüsse der RE-Linie 1 Magdeburg – Genthin – Berlin – Frankfurt (Oder) angepasst. Zwischen Genthin und Jerichow fahren die Busse montags bis freitags stündlich. Die täglich zweistündlich nach Tangermünde weiterfahrenden Busse bedienen in Jerichow nur die Haltestellen an der B 107, die in Jerichow endenden Busse fahren auch zum Krankenhaus.

Bus 600 Haldensleben – Rottmersleben – Oschersleben

Anfang Dezember endet die Baumaßnahme zwischen Seehausen und Dreileben. Fahrgäste sind daher künftig sieben Minuten schneller unterwegs. In Folge dessen kommt es zu leichten Fahrplananpassungen.

Bereits am 7. November treten hier größere Fahrplanänderungen in Kraft. Die Linie verkehrt auf zwei Fahrten nur noch zwischen Rottmersleben und Haldensleben. Bei einige Fahrten ist zusätzlich ein Umstieg in Seehausen erforderlich. Die Fahrten um 16.50 Uhr ab Oschersleben und 18.08 Uhr ab Haldensleben entfallen bis auf Weiteres, um in der aktuell angespannten Personalsituation bei den Busunternehmen kurzfristige Ausfälle zu vermeiden.

Bus X2 Lutherstadt Wittenberg – Kropstädt – Niemegk – Bad Belzig

Nach dem Abschluss der Bauarbeiten an der Bundesstraße 2 verkehrt die Linie X2 zwischen Kropstädt und Niemegk zukünftig über Marzahna, Zeuden und Hohenwerbig. Bei den Fahrtzeiten kommt es lediglich zu minimalen Anpassungen, die Anschlüsse in Lutherstadt Wittenberg und Bad Belzig bleiben bestehen. In Bad Belzig ergeben sich durch Angebotsergänzungen auf der Linie RE 7 neue, attraktive Anschlussmöglichkeiten aus und in Richtung Berlin.

Bus 350 Zörbig – Brachstedt – Oppin – Halle

Auf dieser Linie gilt aufgrund einer Sperrung zwischen Halle und Oppin bereits seit 23. Mai ein Umleitungsfahrplan. Dies bedeutet veränderte Fahrzeiten und den Wegfall der Bedienung der Haltestellen „Tornau Kirschallee“ und „Frohe Zukunft“ in Halle. Außerdem werden die Haltestellen in Zörbig teilweise in abweichender Reihenfolge angefahren. Da die Sperrung noch weit bis ins Jahr 2023 andauern wird, bleibt der Umleitungsfahrplan auch nach dem Fahrplanwechsel bis auf Weiteres gültig.

Alle Bahnverbindungen im Fahrplan 2023 können bereits unter www.bahn.deundwww.mein-takt.de aufgerufen werden. Die Fahrplanflyer der Buslinien im Bahn-Bus-Landesnetz sind seit Anfang November auf www.mein-takt.de einsehbar und kurz vor Fahrplanwechsel auch über die elektronischen Fahrplanauskünfte abrufbar.