Zu den Hauptinhalten springen

Aktuelles

 |  Pressemitteilung der Harzer Schmalspurbahnen

HSB: Zugbetrieb zwischen Schierke und dem Brocken wird ab 2. November eingestellt

Wernigerode – Im Rahmen der beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie wird die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) ab dem 2. November den Zugbetrieb auf dem Abschnitt Schierke – Brocken einstellen. Es werden bis voraussichtlich 30. November aus diesem Grund auch nur zwei Triebwagenverbindungen zwischen Wernigerode und Schierke angeboten. Diese fahren jeweils um 10.25 Uhr und 14.55 Uhr ab Wernigerode sowie um 12.24 Uhr und 17.03 Uhr ab Schierke wieder zurück nach Wernigerode.

Ab diesem Zeitpunkt fahren auch auf der Selketalbahn sowie auf der Harzquerbahn -  nur im Streckenabschnitt zwischen Eisfelder Talmühle und Drei Annen Hohne - keine Züge mehr. Hier waren seit längerem Instandhaltungsarbeiten an den Gleisen und somit eine Streckensperrung geplant.
Im Bereich zwischen Nordhausen Nord und Ilfeld Neanderklinik wird der Schienenpersonennahverkehr (SPNV) mit dem geplanten Fahrtenangebot weiter aufrechterhalten.

Informationen zu den aktuellen Fahrplanänderungen sind bei der HSB telefonisch unter 03943/558-0 sowie auf der Website der Harzer Schmalspurbahnen erhältlich.