Zu den Hauptinhalten springen

Aktuelles

 |  Pressemitteilung des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr

Verkehrsminister Webel: Land fördert Naumburger Straßenbahn mit fast 160.000 Euro

Das Land Sachsen-Anhalt stellt in diesem Jahr weitere gut 159.000 Euro Fördermittel für die „Wilde Zicke“ von Naumburg (Burgenlandkreis) bereit. „Die historische Straßenbahn hat sich mehr und mehr zu einer kleinen Attraktion entwickelt“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel heute in der Saalestadt bei der Übergabe eines Fördermittelbescheides an den Verein zur Erhaltung historischer Fahrzeuge und Verkehrsanlagen e.V.

Gleichzeitig wurde heute der Straßenbahntriebwagen Nummer 38 vom Typ „Gotha“ wieder in Betrieb genommen, der bereits mit finanzieller Unterstützung (rd. 170.000 Euro) des Landes aus dem Förderprogramm „Technische Denkmäler“ instandgesetzt werden konnte. Nach erfolgreicher technischer Überprüfung (Hauptuntersuchung) soll der historische Triebwagen aus dem Jahr 1960 nun wieder im Linien- und Sonderverkehr zum Einsatz kommen.

Das neue Fördergeld ist für die Erneuerung der Einfahrtsweiche und des Anschlussgleises zum Straßenbahndepot eingeplant. Durch diese Instandsetzungsmaßnahme wird der Straßenbahnbetrieb künftig sicherer und schneller.

Die „Wilde Zicke“ ist in den zurückliegenden Jahren bereits umfangreich mit knapp 525.000 Euro als technisches Denkmal vom Land gefördert worden. „Technische Denkmäler gehören zum kulturellen Erbe des Landes, das gepflegt werden muss. Dazu braucht man Enthusiasten, wie sie hier am Werk waren und sind“, würdigte der Verkehrsminister abschließend noch einmal das Engagement der Mitglieder des Vereins zur Erhaltung historischer Fahrzeuge und Verkehrsanlagen e.V., die sich seit etlichen Jahren für den Erhalt der Naumburger Straßenbahn einsetzen.